Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Schwanni,


Die zwei Tierheime die wir unterstützen sind in Spanien in Sevilla.


Die FBM und Mastines en la Calle.

Wir berichten über die aktuellen Situationen und schalten im laufe der Sendung

LIVE – Interviews

Wir erfüllen Euch gerne Eure Musikwünsche und bitten um eine Spende. Die Höhe ist natürlich jedem selbst überlassen.

Wie kann man Spenden ?

Die Spende kann per PayPal gesendet werden.


PayPal an mario@radioherzblut.de


Wie kann man die Musikwünsche einreichen:

Eine Möglichkeit ist es über die Facebook Gruppe „ Radio Herzblut Musikwünsche zugunsten der FBM und Mastines en la Calle.
Auf der Startseite von RadioHerzblut.de oben rechts ist der Facebook Button zur Gruppe


Für alle die kein Facebook haben über WhatsApp an die Nummer → 02324 – 569 27 40


Wann sende ich die Spende ?

Wir prüfen ob wie den Titel im Archiv haben und werden Euch informieren

Dann freuen wir uns über Eure Spende :)

Was passiert mit den Spenden ?

Der gesamte Erlös der Sendung geht zu 100% an die Tierheime zu je 50%

Was gibt es an dem Tag noch ?

Wir haben 3 Tassen mit dem FBM und Mastines en la Calle Logo zur Versteigerung.
Das Startgebot je beträgt 10€



Ersteigerung ab dem 30.07.2022 in der Facebook Gruppe oder per WhatsApp.



Versteigerung endet am 30.07.22 um 23:00 Uhr.



Porto bitte selbst bei der Ersteigerung tragen.

Als nächstes Bon Bon haben wir ein spanisches Paket mit Lebensmitteln aus Andalusien.

Gespendet von Chris und Jörg aus Andalusien ( Facebook : private Welpenpflegestelle Chris Aus Deutschland y Jörg ). Dieses steht auch zur Versteigerung.

Tinto de Verano von DON SIMON ( kalt genießen ), Muscheln, Calarmar, Wurstspezialitäten, Allioli, Knabberein und 2L selbst hergestelltes von der Famile von Carmen Arco
in Andaluien.









Ersteigerung ab dem 30.07.2022 in der Facebook Gruppe oder per WhatsApp.


Versteigerung endet am 30.07.22 um 23:00 Uhr.

Quelle: RadioHerzblut.de